Das Alte Haus

 home1aMit einem Mindestalter von rund 600 Jahren ist das Alte Jöchlhaus in Madseit, Tux, eines der ältesten Bauernhäuser in Nordtirol. Das Alte Haus existierte also schon, bevor Kolumbus in Amerika landete. Es hat den 30jährigen Krieg und die kleine Eiszeit miterlebt und vielen Generationen von Bergbauern ein Dach über dem Kopf geboten. Bis zum heutigen Tag war es durchgehend bewohnt. So ist es über die Jahrhunderte lebendig geblieben und hat seine einmalige Atmosphäre bewahrt.
Im Alten Jöchlhaus begegnen sich Kunst, Kultur und die Geschichte der Alpen. Der Verein „Das Alte Haus“ veranstaltet im gemütlichen „Zirbennest“ unter dem Schindeldach Vorträge, Workshops und Ausstellungen. Die Ausstellung „Die Kristalle der Steinzeitjäger“ versetzt die Besucher zehntausend Jahre zurück in eine Zeit, als es noch keine Häuser und kein sesshaftes Leben in den Alpen gab.

 

home3shome2s

Das Alte Haus beherbergt außerdem eine Galerie, deren Bilder den Zauber der Berge auf Leinwand bannen – mit der Kamera oder mit Farbe und Pinsel. Zu sehen sind märchenhafte Landschaften und mystische Sagengestalten, bunte Almwiesen und die kristallklaren Bäche und Seen der Alpen.

Im Sommer ist das Alte Haus umrankt von einem wilden Rosengarten.

„Zurück zu den Ursprüngen!“:

Ein Besuch im Alten Haus ist ein Erlebnis – für Gäste und Einheimische, für Familien, Gruppen, Betriebsausflüge und alle, die ihre historischen Wurzeln spüren wollen.


Zu den Öffnungszeiten